Unbenanntes Dokument
Saison 2009/2010

Frohnhauser Rangers : SV Arminia 86 = 1 : 5
Spiel 21
am 17.04.2010


Rot Weiss Altenessen : Frohnhauser Rangers = 1 : 2
Spiel 20
am 10.04.2010

Die Frohnhauser Rangers können doch noch gewinnen. Im Matthias Stinnes Stadion behielten die Frohnhauser mit 2:1 die Oberhand gegen Rot Weiss Altenessen.
Es war sicherlich keine hochklassige Partie in Karnap, in der auch Altenesen den besseren Start erwischte. Rot Weiss übernahm die Initiative und setzte die Rangers unter Druck. Die Frohnhauser kamen nur zu gelegentlichen Entlastungsangriffen, da die Zuordnung teilweise nicht stimmte. Einer dieser Angriffe konnte dann aber erfolgreich abgeschlossen werden. Oliver Baak schiesst, der Torwart ist unsicher und der Ball prallt Naumann vor die Füsse, 1:0. Danach, bis zur Halbzeit, die Partie nun etwas ausgeglichener.
Auch die zweite Hälfte begann ausgeglichen. Die Rangers kamen nun zu guten Möglichkeiten, während Altenessen gefährlich konterte. Mit etwas mehr Geduld und Übersicht hätten auf beiden Seiten mehr Tore fallen können.
Dann zielte David Bastke genau. Ball angenommen und ab in den Winkel damit, 2:0. Danach die Rangers weiter überlegen, aber Möglichkeiten wurden zu leichtfertig vergeben.
Dann der Anschlusstreffer für Altenessen. Ein ungefährlicher Schuss in den Strafraum wird unhaltbar abgefälscht, es wurde wieder spannend. Weiterhin die Frohnhauser zu leichtfertig im Spiel nach vorne. Die Entscheidung hätte längst fallen müssen. So noch einmal Glück für die Frohnhauser. In der letzten Minute konnte Altenessen eine sehr gute Chance nicht nutzen.
Insgesamt ein glücklicher Sieg für die Rangers, aber bei dem vielen Pech in dieser Saison, EGAL. Hauptsache 3 Punkte !!!


AGGRO Bethesda : Frohnhauser Rangers = 2 : 1
Spiel 19
am 20.03.2010


Frohnhauser Rangers : SG Dynamo Frohnhausen 69 = 0 : 1
Spiel 18
am 13.03.2010

Die Frohnhauser Rangers unterliegen an der Levinstrasse gegen die SG Dynamo Frohnhausen 69 unglücklich mit 0:1.
Das Spiel begann recht ausgeglichen. Dynamo mit mehr Spielanteilen, aber Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Bereits in der 8. Spielminute dann der entscheidene Treffer. Die Rangers bekommen nach einer Ecke den Ball nicht weg und aus kurzer Distanz fällt das 0:1 für die Dynamos. Danach ging alles seinen gewohnten Gang. Beide Mannschaften konnten sich nicht entscheidend in Szene setzen.
Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen erst einmal die Rangers besser ins Spiel. Dynamo etwas verunsichert und die Rangers kamen zu Chancen. Robert wirbelte das ein- oder andere mal die Abwehr gehörig durcheinander. Lediglich der Ausgleich sollte nicht fallen.
Nach ca. 10 Minuten fing sich Dynamo wieder und das Spiel plätscherte vor sich hin. Ein ehr zweifelhafter Handelfmeter brachte wieder etwas Stimmung ins Spiel. Aber die Gerechtigkeit blieb Sieger, den Elfmeter konnte Chris parrieren.
So blieb es beim 0:1 für Dynamo. Unglücklich für die Rangers, ein Punkt war sicherlich drin, aber letztlich dennoch verdient. Auf jeden Fall im Vergleich zur Vorwoche eine deutliche Leistungssteigerung.


Rapid Essen 95/98 : Frohnhauser Rangers = 9 : 0
Spiel 17
am 06.03.2010

Den Frohnhauser Rangers ist die lange Pause nicht gut bekommen. Stark ersatzgeschwächt trat man beim Tabellen zweiten Rapid Essen an und wurde regelrecht verprügelt.
Bereits in den Anfangsminuten machte Rapid deutlich, in welche Richtung das Spiel gehen würde. Angriffe der Rangers gab es nicht. Um es kurz zu machen, zur Pause stand es 3:0.
In Halbzeit zwei waren die Rangers nun auch nur noch mit 10 Mann auf dem Feld (Sascha Assmuss verletzt raus). Das muntere Scheibenschiessen konnte beginnen. Christian Rothweiler im Tor konnte einem fast leid tun, hielt allerdings noch einiges fest, so dass es nicht zweistellig wurde.
Endstand 9:0. Naja, Mund abputzen, Spiel vergessen und weiter geht´s. Beim nächsten mal hoffentlich besser.


Frohnhauser Rangers : Essener FC 2002 = 2 : 1
Spiel 16
am 27.02.2010


Frohnhauser Rangers : SG Heisingen 1887 = 1 : 1
Spiel 15
am 23.01.2010

Die Frohnhauser Rangers trennen sich von der SG Heisingen 1887 unentschieden mit 1:1.
Alles in allem eine ehr lustlose Vorstellung der Frohnhauser. Spiel ohne Ball, Fehlanzeige. Einsatz und Kampf, Fehlanzeige. So plätscherte auch die erste Halbzeit dahin. Chancen gab es kaum, auf beiden Seiten.
In Hälfte 2 wurde es ein wenig munterer. Allerdings nur, weil Heisingen mehr riskierte. Die Rangers versuchten weiterhin mit Schlafwagenfussball zum Erfolg zu kommen. Dann ging Heisingen in Führung. Wieder einmal wurde die Rangers-Abwehr vernachlässigt.
Fast im Gegenzug jedoch der Ausgleich. Danach endlich auch mal ein paar Möglichkeiten für die Frohnhauser, leider konnte keine genutzt werden.
Wie bereits erwähnt, eine sehr lustlose Vorstellung der Rangers. Hoffen wir, das es an der langen Pause lag. Im Endeffekt ein gerechtes Unentschieden. Die Frohnhauser sind nun seit 7 Spielen sieglos. Positiv jedoch, es war das zweite Spiel in Folge ohne Niederlage.


SpVgg Adler 72 : Frohnhauser Rangers = 2 : 2
Spiel 14
am 19.12.2009

Nach 4 Niederlagen in Folge, haben die Frohnhauser Rangers endlich mal wieder gepunktet. An der Heinrich Strunk Strasse trennte man sich von der SpVgg Adler 72 mit 2:2.
Bei Temperaturen von -10 Grad und einem verschneitem Platz ging es los. Die Adler kamen mit dem rutschigem Geläuf zunächst besser zurecht und machten Druck. Angriffe der Rangers hatten ehr Seltenheit. Adler kam auch zu einigen Chancen, welche allerdings nicht genutzt wurden.
In Halbzeit 2 ging es ähnlich weiter. Adler hatte mehr vom Spiel und die Rangers kamen zu gelegentlichen Kontern. Folgerichtig fiel das 1:0 für Adler. 15 Minuten vor Schluss sogar das 2:0.
Eigentlich die Entscheidung, aber die Rangers gaben nicht auf. Nach einem schönen Angriff vollendete Robert zum 2:1. Zum Ende warfen die Rangers alles nach vorne. Ein Konter der Adler konnte abgefangen werden. 3 Adler konnten einen Abwehrspiueler der Rangers nicht ausspielen und der daraufhin eingeleitete Konter führte zum 2:2. Der Endstand.
Somit ein glücklicher Puntgewinn für die Frohnhauser, aber nach dem Pech der vergangenen Spiele musste irgendwann das Glück ja auch mal wieder auf der Seite der Rangers sein.
Nun geht es im nächsten Jahr am 16.01.2010 weiter gegen AGGRO Bethesda. Man sieht sich also am Scheppmannskamp.


Frohnhauser Rangers : Blau Gelb Borbeck = 2 : 3
Spiel 13
am 12.12.2009

Die Frohnhauser Rangers verlieren an der Levinstrasse unglücklich gegen Blau Gelb Borbeck mit 2:3.
Borbeck begann das Spiel sehr druckvoll und stellte die Abwehr der Rangers das ein- oder andere mal vor Probleme. Lange konnten die Frohnhauser die Null halten, doch dann passierte es. Freistoss Borbeck und Tor. Auch das 2:0 fiel durch einen Freistoss. Zwei Standarts, zwei Gegentore. Aber auch die Rangers tauchten einige male gefährlich vor dem Borbecker Kasten auf. Die gegnerische Abwehr bekam die Frohnhauser Stürmer nie richtig in den Griff. So fiel kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer zum 1:2.
In Halbzeit zwei starteten die Rangers nun besser. Die Abwehr der Borbecker wurde ausgespielt und es stand 2:2. Nun war die Partie offen. Beide Teams kamen zu Möglichkeiten. Aber es kam wie es kommen musste. Ecke Borbeck, abgewehrt, Sonntagsschuss und Tor.
Die Frohnhauser versuchten nun noch einmal alles, aber der Ausgleich sollte nicht noch einmal gelingen. Eine äussert unglückliche Niederlage der Rangers. Im Endeffekt entschieden 3 Standartsituationen das Spiel. Es wäre mehr drin gewesen.


ASV Huttrop 82 : Frohnhauser Rangers = 3 : 1
Spiel 12
am 28.11.2009
Die Frohnhauser Rangers bleiben auch im vierten Spiel in Folge sieglos und unterliegen dem ASV Huttrop 82 mit 2:1. Momentan ist echt der Wurm drin. Vier Spiele nicht gewonnen und drei Niederlagen in Folge stehen nun zu Buche. Auch gegen den ASV Huttrop war nichts drin. Schnell lagen die Rangers 2:0 zurück und auch der Anschlusstreffer konnte keine Wende einleiten.
Das Glück zu Beginn dieser Saison ist komplett abhanden gekommen. Es muss halt weiter gekämpft werden, dann kommt es auch wieder.
Am 12.12.2009 ist es vieleicht schon soweit. Dann treten die Rangers an der Levinstrasse gegen Blau Gelb Borbeck an.


Frohnhauser Rangers : DJK Michael Essen Ost = 1 : 2
Spiel 11
am 21.11.2009
Die Frohnhauser-Rangers unterliegen äussert unglücklich an der Levinstrasse gegen die DJK Michael Essen Ost 63 mit 1:2.
Zu Beginn war es eine ausgeglichene Partie. Chancen Mangelware. Dann schaffte Boban es doch den Ball im Tor von Michael unterzubringen. Die Führung. Michael antwortete und hatte nun mehr vom Spiel. Die Abwehr der Rangers hielt jedoch stand und es wurden so gut wie keine Chancen zugelassen.
Dann passierte es aber doch. Elfmeter für Michael und es stand 1:1, gleichzeitig der Pausenstand. In Hälfte 2 hatte wiederum Michael etwas mehr vom Spiel, aber die Frohnhauser wussten gefährlich zu kontern. Nun gab es hier und da Chancen auf beiden Seiten. Ein Spiel, dass eigentlich keinen Sieger verdient hat. Doch es kamen die letzten beiden Spielminuten.
Noch 2 Minuten, Elfmeter Rangers. Der Siegtreffer liegt auf dem Punkt. Der Torwart hält, vertan. Letzte Aktion, noch wenige Sekunden zu spielen. Michael kontert und trifft zum 1:2, Schlusspfiff.
Unglücklicher geht es nicht. Jetzt heisst es Kopf hoch und weiter geht´s.


Dynamo Frohnhausen : Frohnhauser Rangers = 3 : 1
Spiel 10
am 31.10.2009

Die Frohnhauser-Rangers unterliegen an der Pellmannstrasse gegen die SG Dynamo Frohnhausen 69 mit 1:3.
Dynamo machte von Beginn an ordentlich Druck. Die Abwehr der Rangers konnte aber gut dagegen halten. Der kleine Platz kam den Dynamos hier etwas entgegeen, da hauptsächlich mit langen Bällen agiert wurde. Die Rangers warteten auf Konter und wurden auch belohnt. Der erste richtige Angriff führte zur 1:0 Führung.
Jetzt wurden die Angriffe der Dynamos immer intensiver und es ergaben sich einige gute Tormöglichkeiten, doch entweder wurden sie vergeben, oder der Pfosten rettete. Kurz vor der Pause klingelte es dann aber doch im Kasten der Rangers. Nach einer Ecke brachte man den Ball nicht aus der Gefahrenzone und es stand 1:1. So ging es auch in die Halbzeit.
In Hälfte 2 nahmen nun die Rangers das Heft in die Hand. Plötzlich hatte die Abwehr der Dynamos einiges zu tun. Einige gute Chancen ergaben sich, konnten aber nicht genutzt werden. Mitten hinein in die Drangphase der Rangers dann das 2:1 für Dynamo. Die Abwehr nicht auf dem Posten und ein Konter wurde erfolgreich abgeschlossen. Jetzt war Dynamo wieder am Drücker. Wieder wurden Chancen erarbeitet, aber zum Glück für die Rangers, nicht genutzt.
Gegen Ende der Partie wurde noch einmal alles versucht, doch es fiel das 3:1 für Dynamo, die Entscheidung. Insgesamt ein verdienter Sieg für Dynamo, da sie über weite Strecken des Spiels die bestimmende Mannschaft waren. Trotzdem aber keine schlechte Leistung der Rangers, die Tabellenplatz 7 halten konnten.

Frohnhauser Rangers : Rapid Essen 95/98 = 0 : 0
Spiel 9
am 24.10.2009

Die Frohnhauser-Rangers erkämpfen an der Levinstrasse ein 0:0 gegen Rapid Essen 95/98. Rapid nahm von Begin an das Heft in die Hand und versuchte Druck auf das Rangers-Tor aufzubauen. Sehr Ballsicher und läuferisch stark wurden die Angriffe vorgetragen. Die Abwehr der Rangers war allerdings auf dem Posten und so kam es kaum zu echten Torchancen. Lediglich aus der Distanz wurde der Torhüter der Frohnhauser geprüft. Angriffe der Rangers hatten seltenheit. Dann kam der Schiedsrichter ins Spiel. Ein eindeutiger Einwurf für Rapid wurde den Frohnhausern zugesprochen. Der Ball wurde Rapid überlassen, was dem Schiedsrichet missfiel. Es folgte eine Gelbe und später eine Gelb/Rote Karte. Wohl die erste die wegen Fairplays erteilt wurde. Die Frohnhauser also nun für 50 Minuten in Unterzahl.
In Hälfte zwei wurde der Druck Rapids noch grösser. Mit einem Mann mehr wollte man die Entscheidung erzwingen. Doch mit viel Einsatz und Kampfgeist konnte die Bude sauber gehalten werden. Einige wenige, aber gefährliche Konter führten sogar noch zu Chancen für die Rangers, aber das wäre wohl auch zuviel des Guten gewesen. Somit erkämpfen sich die Frohnhauser einen wichtigen Punkt und haben gezeigt, dass sie auch mit den starken Teams der Liga durchaus mithalten können. Das macht Mut für das Derby in der nächsten Woche.


Essener FC 2002 : Frohnhauser Rangers = 1 : 2
Spiel 8
am 26.09.2009

Die Frohnhauser-Rangers können doch noch gewinnen. Nach zuletzt 3 Niederlagen in Serie konnte der Essener FC 2002 mit 2:1 bezwungen werden.
Es war eine hart umkämpfte Partie an der Levinstrasse. In Halbzeit eins war das Spiel ausgeglichen, aber die Rangers hatten die besseren Torchancen. Eine wurde dann auch genutzt zur Führung. Ein dicke Chance hatte der FC, aber der Ball ging an den Pfosten, Glück gehabt.
In Hälfte zwei hatte nun der FC die grösseren Spielanteile, aber die Rangers liessen kaum Chancen zu. Die Konter der Rangers waren jedoch immer gefährlich. Einer konnte dann auch genutzt werden und es stand 2:0.
Der Essener FC warf nun noch einmal alles nach vorne und konnte 10 Minuten vor dem Ende zum 2:1 verkürzen. Es wurde noch einmal spannend, aber die Frohnhauser Abwehr hielt.
Somit konnte die Niederlagenserie beendet werden und der Anschluss in der Tabelle gehalten werden.

Frohnhauser Rangers : Eintracht Bonnekamp 74 = 1 : 7
Spiel 7
am 19.09.2009


SC Rüttenscheider Rangers : Frohnhauser Rangers = 3 : 1
Spiel 6
am 12.09.2009


Frohnhauser Rangers : R. W. Altenessen = 1 : 2
Spiel 5
am 05.09.2009

Jetzt hat es die Frohnhauser-Rangers erwischt. Die ersten beiden Gegentore in dieser Saison bedeuten gleichzeitig die erste Niederlage.
Eigentlich waren die Frohnhauser die spielbestimmende Mannschaft, aber es zählen nun einmal die Tore.
Holt euch die Punkte wieder Jungs.


SG Heisingen 1887 : Frohnhauser Rangers = 0 : 4
Spiel 4
am 29.08.2009

Die Frohnhauser-Rangers schlagen die SG Heisingen 1887 am Eisenhammer mit 0:4 und erklimmen die Tabellenspitze.
Die Frohnhauser taten sich schwer in Halbzeit eins. Wie immer war der enge Platz am Eisenhammer nicht der Freund der Rangers. So ging es mit 0:0 in die Pause.
In Hälfte zwei lief es dann besser. Endlich lief der Ball vernünftig und landete auch da wo er hingehört, im Heisinger Tor. Insgesamt vier mal musste der Heisinger Torwart hinter sich greifen.
Somit fahren die Frohnhauser den vierten Sieg im vierten Spiel ein. Als einzige Mannschaft ist man Verlustpunkt frei und ohne Gegentor. Dies bedeutet Tabellenführung.
Sicherlich eine nette Momentaufnahme. Es kommen noch dicke Brocken auf die Frohnhauser in der noch jungen Saison zu. Also, auf dem Teppich bleiben.


Frohnhauser Rangers : AGGRO Bethesda = 1 : 0
Spiel 3
am 15.08.2009


Die Frohnhauser Rangers gewinnen auch ihr drittes Spiel und bleiben als einzige Mannschaft ohne Gegentor. AGGRO Bethesda konnte an der Levinstrasse mit 1:0 besiegt werden.
Es war das erwartet schwehre Spiel. AGGRO versuchte aus einer dichten Abwehr zu kontern und die Rangers bestimmten zunächst das Spiel. Einige wenige Möglichkeiten boten sich, konnten aber nicht verwertet werden. Chancen für AGGRO gab es in Hälfte eins nicht.
In Halbzeit zwei hatte sich Bethesda nun einiges vorgenommen. Es wurde nicht mehr nur verteidigt, sondern auch nach vorne gespielt. Hierdurch entwickelte sich nun ein munteres Hin- und Her. Dann war es endlich soweit. Der erlösende Treffer für die Frohnhauser. Robert, der sich in diesem Spiel Bestnoten verdiente, setzte sich durch und es stand 1:0. AGGRO versuchte noch einmal alles, aber es reichte für die Rangers. Einzige Torchance für AGGRO in der zweiten Hälfte war ein Freistoss in letzter Minute. Hartmut konnte aber mit den Fäusten rechtzeitig klären.
Somit ein verdienter Erfolg für die Rangers. Drei Spiele, drei Siege und kein Gegentor. Man könnte glatt von einem Saisonauftakt nach Mass sprechen.
Im nächsten Meisterschaftsspiel geht es nun am 29.08.2009 zum Eisenhammer. Gegner ist die SG Heisingen 1887. Mal sehen, ob die Serie hält !


Blau Weiss Essen : Frohnhauser Rangers = 0 : 2
Spiel 2
am 08.08.2009


Die Frohnhauser Rangers gewinnen auch das zweite Spiel. Mit 2:0 konnten sich die Rangers an der Bamlerstrasse gegen Blau Weiss Essen durchsetzen.
Es war eine ehr durchwachsene Leistung der Frohnhauser. Gegen 10 Mann der Blau Weissen lief es nie richtig rund und Torchancen wurden reihenweise vergeben. Lediglich Dimi schaffte es in der ersten Hälfte den Ball im Gehäuse des Gegners zu versenken. Chancen für Blau Weiss gab es nicht.
In Halbzeit zwei waren die Rangers weiter überlegen, auch mehr Torchancen kamen jetzt zu stande, aber genutzt wurden sie nicht. Blau Weiss versuchte es mit Fernschüssen zum Ausgleich zu kommen, aber auch dies gelang nicht. Erst in der Schlussphase fiel das erlösende 2:0. Bezeichnend für das Spiel, der entscheidende Treffer fiel durch ein Eigentor (anders hätte wohl auch niemand mehr getroffen).
Trotzdem gelang den Rangers mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel ein optimaler Saisonstart. Im nächsten Spiel trifft man auf AGGRO Bethesda. Da muss allerdings wieder eine bessere Leistung her.


Frohnhauser Rangers : Spvgg Adler 72 = 1 : 0
Spiel 1
am 01.08.2009

Die Frohnhauser Rangers konnten das erste Spiel in Liga eins siegreich gestallten. An der Levinstrasse wurde die Spvgg Adler 72 mit 1:0 besiegt. Es ging gleich schwungvoll los. Bei hohen Temperaturen war viel Tempo im Spiel. Beide Mannschaften zeigten, dss sie das erste Spiel unbedingt gewinnen wollten. Chancen blieben allerdings Mangelware. Nach einer Ecke dann die Führung für die Rangers. Die Abwehr konzentrierte sich darauf, Boban am Kopfball zu hindern, so dass Dennis völlig frei und unbedrängt zum 1:0 vollenden konnte. Mit dieser Führung ging es auch in die Pause. In Halbzeit 2 versuchten die Adler noch einmal alles, aber die Abwehr der Rangers hatte meistens alles im Griff. Auch das 2:0 wäre noch möglich gewesen, aber die wenigen Chancen die sich boten wurden allesamt vertan. Ein knapper, aber nicht unverdienter Erfolg für die Frohnhauser, die somit einen gelungenen Start in die neue Saison feiern können.


Alles aus der Saison 2008/2009


Statistik der Saison 2008/2009


Spielberichte der Saison 2008/2009


Alles aus der Saison 2007/2008


Statistik der Saison 2007/2008


Spielberichte der Saison 2007/2008